Home > Versicherungen > Krankenkasse > Alles, was Sie über Schwangerschaft und Geburt in der Schweiz wissen müssen

Alles, was Sie über Schwangerschaft und Geburt in der Schweiz wissen müssen

Aktualisiert am 06.01.2021

Ein Kind zu bekommen ist eine grosse Sache. Vor allem wenn Sie das erste Mal Eltern werden, ergeben sich viele Fragen und es gibt viel zu organisieren. Wenn Sie darüber hinaus noch in ein neues Land gezogen sind oder dies planen, müssen die Umstände und Gesetzte in Ihrem neuen Zuhause berücksichtigt werden. Wir erklären Ihnen deshalb alles was Sie wissen müssen, wenn Sie in der Schweiz Eltern werden. 

Schwangerschaft und Arbeit

Ob Sie angestellt, selbständig oder arbeitslos sind oder zum Zeitpunkt der Geburt eine Erwerbsunfähigkeitsrente erhalten, als Mutter haben Sie Anspruch auf einen Mutterschaftsurlaub von mindestens 14 Wochen. Sogar wenn Sie früher wieder arbeiten möchten, ist Ihnen die Aufnahme der Erwerbstätigkeit in den ersten 8 Wochen nach der Geburt untersagt. Während dieser Zeit erhalten Sie 80% des durchschnittlichen Einkommens, welches Sie vor der Geburt verdient haben. 

Als Vater haben Sie aktuell noch keinen Anspruch auf mehr als ein oder zwei Tage Vaterschaftsurlaub, ausser Ihr Arbeitgeber hat spezielle Regeln für diesen Fall. Mit der Annahme der Initiative im September hat sich die Situation aber geändert. Ab dem 1. Januar 2021 haben Väter nun Anspruch auf mindestens 2 Wochen bezahlten Vaterschaftsurlaub in den ersten sechs Monaten nach der Geburt. 

Krankenversicherung während der Schwangerschaft

Die obligatorische Grundversicherung deckt gewisse Behandlungen nach der 12. Woche Ihrer Schwangerschaft bis zur Geburt, ohne dass Sie dies mit der Franchise oder dem Selbstbehalt bezahlen müssen, wie zum Beispiel

  • Check-ups bei Ihrem Hausarzt
  • Ultraschall (2 oder mehr, abhängig davon, was Ihr Gynäkologe als angemessen ansieht)
  • Gruppen-Vorbereitungskurse für die Geburt
  • Beratungssitzungen zum Stillen
  • Und einige andere

Die Deckung ist limitiert. Um eine volle Deckung für alle Behandlungen zu erhalten, müssen Sie eine Zusatzversicherung abschliessen. Gerne erklären wir Ihnen Ihre Möglichkeiten und helfen Ihnen dabei, sich optimal für dieses spezielle Ereignis vorzubereiten.

Geburt in der Schweiz

In der Schweiz haben Sie eine Reihe von verschiedenen Geburtsorten zur Auswahl.

  1. Sie können Ihr Baby in einem Spital zur Welt bringen. Neben der natürlichen Geburt können Sie sich auch dazu entscheiden, einen Kaiserschnitt zu machen. In Ihrer Grundversicherung ist nur ein Aufenthalt in der allgemeinen Abteilung (bis zu 6 Personen in einem Raum, nach der Geburt normalerweise 2) in einem Spital Ihres Wohnkantons gedeckt. 
  2. Geburtshäuser sind Zentren, die speziell auf werdende Eltern ausgerichtet sind. Dort kümmern sich Hebammen um die Frauen bei der Geburt.
  3. Eine weitere Möglichkeit ist, Ihr Kind zu Hause zur Welt zu bringen. Dort kennen Sie das Umfeld und fühlen sich wohl und geschützt. Voraussetzungen für die Geburt zuhause mit der Unterstützung einer Hebamme sind, dass während der Schwangerschaft keine Komplikationen auftraten und dass das Kind in der Nähe oder zum errechneten Geburtstermin zur Welt kommt.

Hier soll angemerkt werden, dass es die Möglichkeit von Zusatzversicherungen gibt, welche Zugang zu einer besseren Hospitalisierung wie beispielsweise einem Einbett-Zimmer in jedem Schweizer Spital und freie Arztwahl ermöglichen. Gerne erklären wir Ihnen die Optionen und kümmern uns in einer persönlichen Beratung um Ihre Bedürfnisse.

Krankenversicherung für Ihr Baby

Es ist wichtig, die Krankenversicherung für Ihr Baby vor der Geburt abzuschliessen. Die Aufnahme in die Grundversicherung ist bei allen Gesellschaften bedingungslos garantiert, sie dürfen Ihr Baby nicht ablehnen. Bei Zusatzversicherungen ist dies aber nicht der Fall, besonders wenn Sie Ihr Kind nach der Geburt dafür anmelden. Wir empfehlen Ihnen daher, die Krankenversicherung bereits 2 oder 3 Monate vor dem Geburtsdatum abzuschliessen. Versicherungen akzeptieren dann normalerweise die Anträge sowohl für Grund- als auch für Zusatzdeckungen. Es gibt verschiedene Arten von Deckungen bei den Zusatzversicherungen. Nach der Geburt können Sie eine zusätzliche Deklaration ausfüllen und die beste Deckung für Ihr Neugeborenes erhalten. 

Möchten Sie die beste Deckung für Ihr Baby? Wir kümmern uns darum. Treten Sie mit uns in Kontakt und wir unterstützen Sie dabei, die optimale Lösung für Sie und Ihr neues Familienmitglied zu finden. 

Evgeniy Timoshenko

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie mich.

Folgen Sie uns
>